Europäische und Internationale Zusammenarbeit

Die Bundessteuerberaterkammer unterhält auf europäischer und internationaler Ebene enge bilaterale Beziehungen zu einzelnen Berufsorganisationen.



Europäische und internationale Zusammenarbeit

Die Bundessteuerberaterkammer unterhält auf europäischer und internationaler Ebene enge bilaterale Beziehungen zu einzelnen Berufsorganisationen und ist Mitglied in der International Fiscal Association (IFA). Für eine starke Präsenz in Europa hat sie sich Ende 2015 mit weiteren Berufsorganisationen europäischer Länder zur European Tax Adviser Federation – ETAF zusammengeschlossen.

Europäische Politik hat einen starken Einfluss auf die tägliche Arbeit der deutschen Steuerberater. Steuern, Berufsrecht und Rechnungslegung sind Themen, die zunehmend auch in Brüssel bestimmt werden.

Die Bundessteuerberaterkammer arbeitet darüber hinaus eng mit der Kammer der Wirtschaftstreuhänder (Wien) und dem EXPERTsuisse (Zürich) zusammen, u. a. in einem gemeinsamen D-A-CH Steuerausschuss. Freundschaftliche Beziehungen pflegt die Bundessteuerberaterkammer auch zu den Steuerberaterkammern in Asien (z. B. Japan und Korea) und Ozeanien.



Europäische Steuerberaterorganisation ETAF

Die Bundessteuerberaterkammer ist Gründungsmitglied der Europäischen Dachorganisation European Tax Adviser Federation – ETAF. Durch den Zusammenschluss Ende 2015 ist es gelungen, eine schlagkräftige europäische Organisation zu schaffen. Mit den mehr als 230.000 Berufsangehörigen aus Deutschland, Frankreich und Italien, die in der ETAF vereint sind, ist sie die größte Organisation steuerberatender Berufe in Europa, die sich für die Belange der Berufsangehörigen gegenüber den europäischen Institutionen effizient und mit starker Stimme einsetzen wird. Sie wird sich in alle politischen Vorhaben auf EU-Ebene, die den Berufsstand betreffen, sowohl auf berufs- als auch auf steuerpolitischem Gebiet einbringen.

Der ETAF gehören neben der Bundessteuerberaterkammer auch der Deutsche Steuerberaterverband (DStV), der französische Conseil Supérieur de l’Ordre des Experts-Comptables (CSOEC) und der italienische Consiglio Nazionale dei Dottori Commercialisti e Degli Esperti Contabili (CNDCEC) als Gründungsmitglieder an.



EFAA

Am 26. Februar 2016 wurde die Bundessteuerberaterkammer als Beobachter in die EFAA (European Federation of Accountants and Auditors for SMEs) aufgenommen.

Die EFAA konzentriert sich vorwiegend auf die Vertretung der Interessen kleinerer und mittlerer Praxen und deren Mandanten (KMUs bzw. SMEs). Derzeit vertritt die Dachorganisation 13 europäische Länder und verfügt darüber hinaus über ein umfassendes Netzwerk zu internationalen Organisationen.



Deutschland-Österreich-Schweiz

Die Bundessteuerberaterkammer arbeitet ebenfalls eng mit der Kammer der Wirtschaftstreuhänder (Mitglieder: Steuerberater und Wirtschaftsprüfer), Wien, und dem EXPERTsuisse, dem Expertenverband für Wirtschaftsprüfung, Steuern und Treuhand, Zürich, zusammen. Bei den jährlich stattfindenden D-A-CH Präsidententreffen (D steht für Deutschland, A für Österreich und CH für die Schweiz) werden Erfahrungen über berufsrechtliche Entwicklungen in den betreffenden Ländern ausgetauscht und gemeinsame Aktivitäten – insbesondere die Durchführung von Steuerfachveranstaltungen – vorbereitet. Der steuerrechtliche Bereich wird vom D-A-CH Steuerausschuss behandelt, der durch gemeinsame Eingaben auf Probleme im Besteuerungs­verfahren hinweist und hierbei Verbesserungsvorschläge unterbreitet. Ferner wird die tägliche Berufsarbeit der Steuerberater in den drei Ländern durch die Ausarbeitung von Rechtsvergleichen unterstützt.



Japan

Bereits seit vielen Jahren besteht enger Kontakt zum japanischen Bund der Steuerberaterkammern. Da das japanische Steuerberatungsgesetz mit dem deutschen eng verwandt ist, hat sich der regelmäßige Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen der Bundessteuerberaterkammer und der japanischen Berufskammer als sinnvoll erwiesen. Im Jahre 1989 wurde ein Freundschaftsabkommen geschlossen und vereinbart, Informationen über die Besteuerungssysteme, die Steuerverwaltung und die Struktur des Berufsstandes in Japan und Deutschland auszutauschen, um das gegenseitige Verständnis fortzuentwickeln und die Zusammenarbeit zwischen beiden Partnern zu pflegen.



Die Bundessteuerberaterkammer – Ansprechpartner in steuer- und berufsrechtlichen Fragen für das Europäische Parlament, die Europäische Kommission und den Ministerrat

Die Bundessteuerberaterkammer vertritt die Interessen des Berufsstandes gegenüber den europäischen Entscheidungsträgern. Um diese Aufgabe auszuüben, unterhält die Bundessteuerberaterkammer ein Verbindungsbüro in Brüssel.