Gespräch zu politischen Konsequenzen aus Cum-Ex-Geschäften

Am 8. März 2017 nahm BStBK-Vizepräsident Dr. Holger Stein an einem Fachgespräch von Bündnis 90/Die Grünen zu politischen Konsequenzen aus Cum-Ex-Geschäften teil.



© Grüne Bundestagsfraktion/ Marco Lange

v. l. n. r. Lisa Paus, Sprecherin für Steuerpolitik der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/ Die GRÜNEN, Thomas Eigenthaler, Bundesvorsitzender der Deutschen Steuergewerkschaft und Dr. Holger Stein, Vizepräsident der BStBK

Im Mittelpunkt des Meinungsaustausches standen unter anderem Themen, wie der Whistleblower-Schutz, mögliche Anzeigepflichten für Steuergestaltungsmodelle und Strukturveränderungen in der Finanzverwaltung.

Kontextinformationen der Seite