Schulter­schluss von BStBK und DStV in Brüssel

Presse­mitteilung 008/2019 - Berlin, 19.03.2019

Die Interessen des deutschen Berufsstands noch wirksamer auf europäischer Ebene vertreten – das ist das Ziel der künftigen Zusammenarbeit von der Bundessteuerberaterkammer (BStBK) und dem Deutschen Steuerberaterverband e.V. (DStV). Hierfür unterzeichneten BStBK-Präsident Dr. Raoul Riedlinger und DStV-Präsident Harald Elster einen Kooperationsvertrag der beiden berufsständischen Organisationen.

Dr. Raoul Riedlinger: „Durch die intensivere Zusammenarbeit vertreten wir zukünftig den Berufsstand in Europa mit einer Stimme. So meistern wir Herausforderungen, wie das von der EU-Kommission geplante Dienstleistungspaket oder das gegen Deutschland angestrengte Vertragsverletzungsverfahren zu den Vorbehaltsaufgaben des steuerberatenden Berufs.“ Harald Elster betont: „Interessenvertretung nur auf nationaler Ebene reicht heute nicht mehr aus. Wir müssen früher ansetzen, in Europa. Deshalb freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit der BStBK in Brüssel.“

Die Zusammenarbeit wird sich auch organisatorisch in einer Bürogemeinschaft und damit erzielbaren Synergieeffekten bemerkbar machen.