Pressemitteilung

020/2010
Pressedienst

Bundessteuerberaterkammer veröffentlicht Hinweise zur Praxiswertermittlung

Berlin, 16.07.2010



Die Bundessteuerberaterkammer veröffentlichte gestern ihre Hinweise für die Ermittlung des Wertes einer Steuerberaterpraxis. Es werden dabei sowohl die Besonderheiten des Berufsstandes als auch die verschiedenen Bewertungsanlässe berücksichtigt.

Die Hinweise beziehen sich in erster Linie auf das Umsatzverfahren als ein vereinfachtes Preisfindungsverfahren. Ob dieses Verfahren oder eine umfassende betriebswirtschaftliche Unternehmensbewertung durchgeführt wird hängt von der genauen Zielsetzung des Anwenders und dem konkreten Bewertungsanlass ab. In beiden Fällen gilt: Je sorgfältiger die Analyse, desto genauer ist der ermittelte Geldbetrag.

Bei einer Steuerberaterpraxis sind unter anderem die zwei folgenden Parameter zu berücksichtigen: Zum einen die Personenbezogenheit der Leistungserbringung, da sie den Praxiswert beeinflusst, zum anderen die berufsrechtlichen Besonderheiten der Verschwiegenheitspflicht.

Die Hinweise geben Anregungen für im Einzelfall zu findende Lösungen und unterstützen so die Praxisarbeit.

Die Bundessteuerberaterkammer (BStBK) vertritt als gesetzliche Spitzenorganisation die Gesamtheit der bundesweit mehr als 86.000 Steuerberater, Steuerbevollmächtigten und Steuerberatungsgesellschaften. Neben der Vertretung des Berufsstandes auf nationaler und internationaler Ebene wirkt die BStBK an der Beratung der Steuergesetze sowie an der Gestaltung des Berufsrechts mit. Sie fördert außerdem die berufliche Fortbildung der Steuerberater und die Ausbildung des Nachwuchses.

Kontextinformationen der Seite

Kontakt

Presse und Kommunikation

Fax.: 030 240087-33

Minou Khodaverdi

Tel.: 030 240087-40

Hanna Wolf

Tel.: 030 240087-42

Christiane Reckert

Tel.:030 240087-41