Pressemitteilung

027/2010
Pressedienst

Neufassung der Berufsordnung – Steuerberater entscheiden sich für umfassenden Bürokratieabbau

Berlin, 09.09.2010



In der Satzungsversammlung der Bundessteuerberaterkammer wurde die stark verschlankte Berufsordnung der Steuerberater (BOStB) verabschiedet. 32 Vor­schriften fallen weg. Damit ist die BOStB von bisher 62 Vorschriften auf 30 reduziert worden. Gestrichen wurden überflüssige zivil-, handels- und wettbewerbs­rechtliche Bestimmungen ebenso wie Regelungen, die lediglich den Wortlaut des Steuer­beratungsgesetzes wiederholen.

„Steuervereinfachung und Bürokratieabbau sind für uns nicht nur vieldiskutierte Themenkomplexe. Mit einer um die Hälfte der Vorschriften gekürzten Neufassung der Berufsordnung legt die BStBK den Grundstein für ein einfacheres und zukunfts­orientiertes Arbeiten“, sagt Dr. Horst Vinken, Präsident der Bundessteuerberater­kammer.

Die Neufassung der Berufsordnung berücksichtigt darüber hinaus die Änderungen des Steuerberatungsgesetzes aus dem 8. Steuerberatungsänderungsgesetz. Neu hinzugekommen ist z. B. eine Regelung, die eine Ausnahmegenehmigung vom Verbot der gewerblichen Tätigkeit konkretisiert.

Außerdem wurde die Berufsordnung – insbesondere im Bereich der Werbung – an die neuere Rechtsprechung angepasst. Umgesetzt wurde u. a. die in diesem Jahr ergangene Rechtsprechung zur Verwendung von Fachberaterqualifikationen bei privaten Organisationen und Vereinen.

Die Beschlüsse der Satzungsversammlung müssen im weiteren Verlauf vom Bundesfinanzministerium genehmigt werden. Hat das BMF keine Beanstandungen, tritt die neu gefasste Berufsordnung voraussichtlich Anfang 2011 in Kraft.

Die Bundessteuerberaterkammer (BStBK) vertritt als gesetzliche Spitzenorganisation die Gesamtheit der bundesweit mehr als 86.000 Steuerberater, Steuerbevollmächtigten und Steuerberatungsgesellschaften. Neben der Vertretung des Berufsstandes auf nationaler und internationaler Ebene wirkt die BStBK an der Beratung der Steuergesetze sowie an der Gestaltung des Berufsrechts mit. Sie fördert außerdem die berufliche Fortbildung der Steuerberater und die Ausbildung des Nachwuchses.

Kontextinformationen der Seite

Kontakt

Presse und Kommunikation

Fax.: 030 240087-33

Minou Khodaverdi

Tel.: 030 240087-40

Hanna Wolf

Tel.: 030 240087-42

Christiane Reckert

Tel.:030 240087-41