Pressemitteilung

011/2012
Pressedienst

50. DEUTSCHER STEUERBERATERKONGRESS mit Bundesfinanzminister Schäuble in Berlin

Berlin, 07.05.2012



Mit über 1.450 Teilnehmern hat in Berlin am 7. Mai 2012 der 50. DEUTSCHE STEUERBERATERKONGRESS begonnen.

Der Präsident der Bundessteuerberaterkammer (BStBK), Dr. Horst Vinken, begrüßte als Hauptredner am Eröffnungstag Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble und den Wissenschaftsjournalisten und Physiker Ranga Yogeshwar.

Dr. Vinken appellierte an die Politik, ein Mindestmaß an Kontinuität und Umsetzbarkeit im Steuerbereich aufrechtzuerhalten. Rechts- und Planungssicherheit, aber auch Praxistauglichkeit, sind das A und O einer verlässlichen Steuerpolitik. Dieses Ziel muss immer im Blick behalten werden. Nur mit Praxistauglichkeit, Rechts- und Planungssicherheit kann dafür gesorgt werden, dass das deutsche Steuerrecht und die Steuerpolitik bei Bürgern und Unternehmen Glaubwürdigkeit hervorruft.

Immer mehr Steuererklärungen und -daten sind elektronisch zu übermitteln. Die BStBK fordert daher eine Entlastung von Unternehmen und Steuerberatern, da diese schließlich den Umstellungsaufwand tragen. „Wir brauchen die elektronische Rückübertragung von Steuerbescheiden und Jahresabschlüssen. Zudem sind schnellere Bestandskraft der Steuerbescheide, zeitnahe Betriebsprüfungen und kürzere Aufbewahrungsfristen anzustreben. Die Entlastung darf nicht nur eine Einbahnstraße für die Finanzverwaltung sein“, so Vinken in seiner Eröffnungsrede. Der Nutzen für die Finanzverwaltung ist umso größer, je mehr die Steuerberater von diesen elektronischen Verfahren überzeugt werden.

Die Rede von BStBK-Präsident Dr. Horst Vinken sowie Bildmaterial vom DEUTSCHEN STEUERBERATERKONGRESS 2012 stehen in Kürze zur Verfügung.

Die Bundessteuerberaterkammer (BStBK) vertritt als gesetzliche Spitzenorganisation die Gesamtheit der bundesweit rund 90.000 Steuerberater, Steuerbevollmächtigten und Steuerberatungsgesellschaften. Neben der Vertretung des Berufsstandes auf nationaler und internationaler Ebene wirkt die BStBK an der Beratung der Steuergesetze sowie an der Gestaltung des Berufsrechts mit. Sie fördert außerdem die berufliche Fortbildung der Steuerberater und die Ausbildung des Nachwuchses.

Kontextinformationen der Seite

Kontakt

Hanna Köllner, B.A., MBA

PR-Fachkraft

Tel.: 030 240087-68

Claudia Weinandt

Sekretariat

Tel.: 030 240087-41