Pressemitteilung

027/2015
Pressedienst

Kooperation mit der Offensive Mittelstand: großer Erfolg für BStBK und DStV

Berlin, 20.11.2015



Am 20. November 2015 fand die Abschlussveranstaltung der Bundessteuerberaterkammer (BStBK) und des Deutschen Steuerberaterverbandes (DStV) zu ihrer gemeinsamen Kooperation mit der Offensive Mittelstand statt.

„Die im März 2013 ins Leben gerufene Kooperation hat unsere Erwartungen weit übertroffen. Statt der anvisierten 100 wurden bereits 400 Steuerberater in den regionalen Steuerberaterkammern und -verbänden zu Beratern der Offensive Mittelstand geschult“, erklärten übereinstimmend Harald Elster, DStV-Präsident und Dr. Holger Stein, BStBK-Vizepräsident.

Mit der Schulung durch die Offensive Mittelstand können die Steuerberater spezielle betriebswirtschaftliche Analyse-Instrumente der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) zum Einstieg in die betriebswirtschaftliche Beratung ihrer Mandanten nutzen und dieses Beratungsfeld in ihren Kanzleien ausbauen. Gleichzeitig wirken diese Steuerberater als Multiplikatoren, die den aktuellen Stand der Wissenschaft in die mittelständischen Unternehmen transportieren.

Die Förderung von betriebswirtschaftlicher Beratung soll dazu beitragen, Unternehmen zu stärken und krisensicherer aufzustellen, um darüber auch Arbeitsplätze zu sichern. Dies entspricht besonders der Intention der Offensive Mittelstand, wie deren Vertreter Prof. Dr. Oliver Kruse, Prof. Dr. Winfried Schwarzmann und Prof. Dr. Patrick Lentz bestätigen.

Die Abschlussveranstaltung wurde abgerundet durch ein Grußwort von Benjamin Mikfeld, Abteilungsleiter im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, und einen betriebswirtschaftlichen Fachvortrag von Prof. Dr. Susanne Homölle von der Universität Rostock zum Thema „Risikomanagement in KMU als Mittel der Arbeitsplatzsicherung“. Die Kooperation der beiden Berufsorganisationen mit der Offensive Mittelstand endet offiziell am 31. Dezember 2015. „Wir gehen davon aus, dass die dadurch gesetzten Impulse auf regionaler Ebene weiter wirken und dauerhaft die betriebswirtschaftliche Beratung durch die Steuerberater stärken“, so Dr. Stein und Elster.

Die Offensive Mittelstand ist ein Partnernetzwerk, das aus der vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Jahr 2002 angestoßenen Initiative Neue Qualität der Arbeit hervorgegangen ist. Ihr Ziel ist es, mehr Arbeitsqualität als Schlüssel für die Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft von Unternehmen zu etablieren.

Die Bundessteuerberaterkammer (BStBK) vertritt als gesetzliche Spitzenorganisation die Gesamtheit der bundesweit fast 94.000 Steuerberater, Steuerbevollmächtigten und Steuerberatungsgesellschaften. Neben der Vertretung des Berufsstandes auf nationaler und internationaler Ebene wirkt die BStBK an der Beratung der Steuergesetze sowie an der Gestaltung des Berufsrechts mit. Sie fördert außerdem die berufliche Fortbildung der Steuerberater und die Ausbildung des Nachwuchses.

Kontextinformationen der Seite

Kontakt

Presse und Kommunikation

Fax.: 030 240087-33

Minou Khodaverdi

Tel.: 030 240087-40

Hanna Wolf

Tel.: 030 240087-42

Luise Dusatko

Tel.: 030 240087-41