Pressemitteilung

13/2018
Pressedienst

BStBK startet „Stresstest Digitalisierung für Steuerberater“

Berlin, 14.05.2018



Mit dem heutigen DEUTSCHEN STEUERBERATERKONGRESS in Berlin fiel der Startschuss für den „ Stresstest Digitalisierung für Steuerberater“ der Bundessteuerberaterkammer (BStBK). Mit der Online-Befragung unter www.stresstest-digitalisierung-fuer-steuerberater.de ermöglicht die BStBK allen Berufsträgern, den Digitalisierungsstand der eigenen Kanzlei zu testen.

Ist die Kanzlei fit für den digitalen Wandel? Wie beeinflusst dieser das eigene Geschäftsmodell? Mit Fragen zu der strategischen Ausrichtung oder dem Personalmanagement gibt der Stresstest einen Überblick zum eigenen Digitalisierungsstand im Vergleich mit:

- anderen Kanzleien aus der Region sowie

- mit einer ähnlichen Kanzleigröße.

Der „Stresstest Digitalisierung für Steuerberater“ ist Teil der BStBK-Zukunftsinitiative „ Steuerberatung 2020“. Denn zunehmende Digitalisierung und der demografische Wandel sind die zentralen Herausforderungen für den Berufsstand. BStBK-Präsident Dr. Raoul Riedlinger: „Um die eigene Kanzlei zukunftsfest aufzustellen und die Chancen des digitalen Wandels zu nutzen, ist es für jeden Steuerberater essentiell, sich mit Fragen der zukünftigen Ausrichtung zu befassen und bestehende Prozesse oder Geschäftsmodelle auf den Prüfstand zu stellen. Der „Stresstest Digitalisierung für Steuerberater“ bietet hier die ideale Möglichkeit zur Beurteilung der eigenen Kanzlei.“

Noch bis Anfang Juli 2018 haben Steuerberater die Möglichkeit, den Digitalisierungsstand der eigenen Kanzlei zu testen. 

Die Bundessteuerberaterkammer (BStBK) vertritt als gesetzliche Spitzenorganisation die Gesamtheit der bundesweit über 96.000 Steuerberater, Steuerbevollmächtigten und Steuerberatungsgesellschaften. Neben der Vertretung des Berufsstandes auf nationaler und internationaler Ebene wirkt die BStBK an der Beratung der Steuergesetze sowie an der Gestaltung des Berufsrechts mit. Sie fördert außerdem die berufliche Fortbildung der Steuerberater und die Ausbildung des Nachwuchses. 

Kontextinformationen der Seite

Kontakt

Presse und Kommunikation

Fax.: 030 240087-33

Minou Khodaverdi

Tel.: 030 240087-40

Hanna Wolf

Tel.: 030 240087-42

Christiane Reckert

Tel.: 030 240087-41