Pressemitteilung

08/2019
Pressedienst

Schulterschluss von BStBK und DStV in Brüssel

Berlin, 19.03.2019



Die Interessen des deutschen Berufsstands noch wirksamer auf europäischer Ebene vertreten – das ist das Ziel der künftigen Zusammenarbeit von der Bundessteuer-beraterkammer (BStBK) und dem Deutschen Steuerberaterverband e.V. (DStV). Hierfür unterzeichneten BStBK-Präsident Dr. Raoul Riedlinger und DStV-Präsident Harald Elster einen Kooperationsvertrag der beiden berufsständischen Organisationen.

Dr. Raoul Riedlinger: „Durch die intensivere Zusammenarbeit vertreten wir zukünftig den Berufsstand in Europa mit einer Stimme. So meistern wir Herausforderungen, wie das von der EU-Kommission geplante Dienstleistungspaket oder das gegen Deutschland angestrengte Vertragsverletzungsverfahren zu den Vorbehaltsaufgaben des steuerberatenden Berufs.“ Harald Elster betont: „Interessenvertretung nur auf nationaler Ebene reicht heute nicht mehr aus. Wir müssen früher ansetzen, in Europa. Deshalb freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit der BStBK in Brüssel.“

Die Zusammenarbeit wird sich auch organisatorisch in einer Bürogemeinschaft und damit erzielbaren Synergieeffekten bemerkbar machen. 

 

Die Bundessteuerberaterkammer (BStBK) vertritt als gesetzliche Spitzenorganisation die Gesamtheit der bundesweit fast 98.000 Steuerberater, Steuerbevollmächtigten und Steuerberatungsgesellschaften. Neben der Vertretung des Berufsstandes auf nationaler und internationaler Ebene wirkt die BStBK an der Beratung der Steuergesetze sowie an der Gestaltung des Berufsrechts mit. Sie fördert außerdem die berufliche Fortbildung der Steuerberater und die Ausbildung des Nachwuchses. 

Kontextinformationen der Seite

Kontakt

Presse und Kommunikation

Fax.: 030 240087-33

Minou Khodaverdi

Tel.: 030 240087-40

Hanna Wolf

Tel.: 030 240087-42

Christiane Reckert

Tel.: 030 240087-41