Pressemitteilung

13/2019
Pressedienst

BStBK ehrt Dr. Philip Niemann mit dem „Förderpreis Internationales Steuerrecht“ 2019

Berlin, 13.05.2019



BStBK-Vizepräsident Volker Kaiser zeichnete beim heutigen DEUTSCHEN STEUERBERATERKONGRESS in Dresden Dr. Philip Niemann mit dem „Förderpreis Internationales Steuerrecht“ der Bundessteuerberaterkammer aus.

Der Preisträger behauptete sich gegen zahlreiche Mitbewerber und überzeugte das BStBK-Präsidium mit seiner Dissertation „Doppelte Verlustberücksichtigung bei Organschaft – § 14 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 KStG und grenzüberschreitende Steuerarbitrage“. In seiner Arbeit untersucht Dr. Niemann systematisch, inwieweit diese Vorschrift zur doppelten Verlustberücksichtigung mit dem Verfassungs-, dem Europa- und dem Abkommensrecht vereinbar ist. Er befasse sich mit komplexer Rechtsmaterie und zeige unter Berücksichtigung der EU-Richtlinien zur Bekämpfung von Steuervermeidungspraktiken den zwingenden Handlungsbedarf auf, die Vorschrift zielführend zu gestalten bzw. abzuschaffen, so das Votum der Jury.

In seiner Laudatio lobte Volker Kaiser: „Mit Spannung ist zu erwarten, ob der deutsche Gesetzgeber diesen Handlungsbedarf erkennt, denn die Umsetzung der EU-Richtlinien steht in Deutschland kurz bevor. Mit seiner Dissertation ist Herrn Dr. Niemann eine hervorragende Arbeit mit großer Relevanz gelungen. Ebenso wie der Verfasser haben wir die Hoffnung, dass einige Verbesserungsvorschläge aufgegriffen werden.“

Die BStBK würdigt mit dem „Förderpreis Internationales Steuerrecht“ herausragende wissenschaftliche Veröffentlichungen auf dem Gebiet der internationalen Besteuerung und fördert so den akademischen Nachwuchs. Neben einem Preisgeld von 3.000 Euro erwartet den Preisträger die Teilnahme am Kongress der International Fiscal Association (IFA). Dieser findet 2020 in Cancún/Mexiko statt.

Die Laudatio von BStBK-Vizepräsident Volker Kaiser sowie Bildmaterial vom DEUTSCHEN STEUERBERATERKONGRESS 2019 stehen in Kürze unter www.bstbk.de/de/presse in der Bildergalerie bzw. bei den Publikationen zur Verfügung.

Die Bundessteuerberaterkammer (BStBK) vertritt als gesetzliche Spitzenorganisation die Gesamtheit der bundesweit fast 98.000 Steuerberater, Steuerbevollmächtigten und Steuerberatungsgesellschaften. Neben der Vertretung des Berufsstandes auf nationaler und internationaler Ebene wirkt die BStBK an der Beratung der Steuergesetze sowie an der Gestaltung des Berufsrechts mit. Sie fördert außerdem die berufliche Fortbildung der Steuerberater und die Ausbildung des Nachwuchses. 

Kontextinformationen der Seite

Kontakt

Presse und Kommunikation

Fax.: 030 240087-33

Minou Khodaverdi

Tel.: 030 240087-40

Hanna Wolf

Tel.: 030 240087-42

Christiane Reckert

Tel.: 030 240087-41